6 ungewöhnliche Methoden zum Entfernen von Rost

Haben Sie schon einmal im Frühjahr Ihre Gartengeräte hervorgeholt, nur um dann festzustellen, dass sie ein wenig rostig geworden sind? Oder noch schlimmer, sie sind total verrostet? Man denkt gleich, dass die Werkzeuge nicht mehr zu retten sind. Aber werfen Sie sie noch nicht weg! Es gibt viele Möglichkeiten, Rost von Metall zu entfernen. Und viele davon haben Sie wahrscheinlich schon zu Hause!

Der Rost, den Werkzeuge und Gartengeräte über den Winter ansetzen, gehört neben den stinkenden Mülltonnen, Sonnenbrand, dem vielen Unkraut auf dem Rasen und der Terrasse zu den störendsten Dingen des Sommers. Und ganz zu schweigen von den Wespen, die sich auf jeder Grillparty eingeladen fühlen.

Heute stelle ich Ihnen 6 verschiedene Methoden vor, mit denen Sie Rost und Rostflecken mit Alltagsgegenständen aus dem Haushalt entfernen können.

Diese Methoden sind schnell, einfach und effektiv beim Entfernen von Rost auf allen möglichen Gegenständen! Probieren Sie sie aus, und Sie werden feststellen, dass Rost kein Gegner für Ihre Reinigungsfähigkeiten ist!

6 Wege, Rost mit Alltagsgegenständen zu entfernen

1. Essig

Die beste Art, Rost von kleinen Gegenständen zu entfernen, ist, sie in Essig einzuweichen. Lassen Sie den rostigen Gegenstand einfach ein paar Tage lang einweichen und schrubben Sie ihn dann ab.

Wiederholen Sie den Vorgang je nach Bedarf, bis der gesamte Rost verschwunden ist. Das ist effektiv und erfordert fast keine Anstrengung. Sie benötigen ur ein bisschen Geduld!

2. Zitrone und Salz

Wenn Sie einen Rostfleck aus einem Kleidungsstück oder einem anderen Stoff entfernen müssen, nehmen Sie eine Zitrone und etwas grobes Salz. Bestreuen Sie den Rostfleck mit Salz und pressen Sie dann eine halbe Zitrone über dem Salz aus.

Lassen Sie das Ganze ein bis zwei Stunden einwirken, und schrubben Sie den Fleck dann mit der Zitronenschale ab. Waschen Sie die Wäsche wie gewohnt, um die Rostrückstände, das Salz und den Zitronensaft zu entfernen.

3.Backpulver

Wenn Sie Rost an einer schwer zugänglichen Stelle haben, ist eine Backpulver-Paste wahrscheinlich die beste Lösung! Mischen Sie einfach eine Handvoll Backpulver* mit so viel Wasser, dass eine Paste entsteht.

Verteilen Sie die Paste dann auf der rostigen Stelle und schrubben Sie sie mit einer alten Zahnbürste. Lassen Sie die Paste ein oder zwei Stunden einwirken und schrubben Sie dann erneut. Spülen Sie die Paste ab, und trocknen Sie den Gegenstand gründlich ab.

4. Kartoffel und Spülmittel

So seltsam es klingt, Sie können eine Kartoffel und ein wenig Spülmittel verwenden, um Rost zu entfernen! Schneiden Sie zunächst eine Kartoffel in zwei Hälften und legen Sie dann das abgeschnittene Ende der Kartoffel in eine flache Schale mit Spülmittel*. Lassen Sie die Kartoffel ein paar Minuten in der Seife einweichen.

Reiben Sie dann mit der seifigen Kartoffel über die verrostete Stelle. Die Seife hilft, den allgemeinen Schmutz zu entfernen, während die Oxalsäure in der Kartoffel dazu beiträgt, den Rost aufzubrechen.

Sobald der Rost verschwunden ist, spülen Sie den Gegenstand ab und trocknen ihn gründlich.

5. Schleifpapier

Wenn Sie es mit einer wirklich dicken Rostschicht zu tun haben, ist es am besten, wenn Sie sie zunächst mit dem guten alten Schleifpapier entfernen. Nehmen Sie ein grobkörniges Schleifpapier* und beginnen Sie, die rostige Stelle zu schrubben.

Wenn Sie einiges an Rost entfernen konnten, wechseln Sie zu einem Schleifpapier mit feinerer Körnung, um das Metall darunter nicht zu beschädigen.

Wenn Sie den Rost so weit abgeschliffen haben, dass nicht mehr viel davon übrig ist, können Sie eine der anderen hier aufgeführten Methoden anwenden, um den Rest zu entfernen.

Mellerud Kalk und Rost Löser

Wenn Sie andere Methoden ausprobiert haben und nichts zu funktionieren scheint, greifen Sie zu Mellerud Kalk und Rost Löser*. Dieses Mittel enthält eine Säure, die mit den Eisenverbindungen im Rost reagiert und ihn so viel leichter wegschrubben kann.

Achten Sie aber darauf, bei der Verwendung des Mittels Handschuhe zu tragen, da es leicht zu Hautreizungen führen kann!

Tragen Sie den Rostlöser gleichmäßig auf die verrosteten Stellen auf und lassen Sie ihn einwirken. Verwenden Sie dann einen nassen Schwamm, um den rostigen Gegenstand zu schrubben. Dann lassen Sie es nochmal ein oder zwei Minuten einwirken und spülen Sie den Gegenstand gründlich ab.

Rost hat normalerweise keine Chance gegen dieses Zeug!

So verhindern Sie die Bildung von Rost

Die beste Verteidigung ist ein guter Angriff, und das ist bei Rost nicht anders. Sie brauchen Rost nicht zu entfernen, wenn er sich gar nicht erst bildet! Wie halten Sie also Ihre Sachen rostfrei?

Das Wichtigste ist, die Dinge trocken zu halten. Feuchtigkeit ist fast immer die Ursache für verrostetes Metall. Wenn ein Metallgegenstand nass wird, sollten Sie ihn umgehend trocknen.

Und bewahren Sie Ihre Werkzeuge an einem Ort auf, an dem sie sicher sind, dass sie trocken bleiben!

Schreibe einen Kommentar